CSS – Group 365 inkl. TSE Schnittstelle

Das rundum Sorglos-Paket für Ihr Geschäft…

Schnelle Scannerkasse

In der Kassensoftware stehen Ihnen die verschiedensten Möglichkeiten zum Buchen von Artikeln zur Verfügung.

Egal ob Sie einen Barcode Scanner verwenden oder mit einem Touchmonitor arbeiten stehen alle Wege offen.

Artikel können von den übersichtlichen Buttons (Schnellwahltasten) oder aus einer Warengruppenliste gebucht werden.

Genausogut kann man Artikel auch von Hand eingeben oder über Warengruppen-Tasten buchen.

Durch die Volltext-Artikelsuche finden Sie Ihre Artikel sogar wenn der Barcode verschmutzt oder eingerissen ist und wie kassiert wird haben Sie selbst einem Neuling in zehn Minuten erklärt.

Die Schnellwahltasten lassen sich intuitiv mit Artikeln oder Funktionen belegen …ein Rechtsklick und schon ist die Taste mit dem gewünschten Artikel oder einer Funktion wie Warenrückgabe, Gutscheinverkauf oder Rabatt belegt – und zwar genau an der Stelle an der Sie die Taste haben möchten.

TIPP Sehr leicht bedienbarer, auch für Aushilfen und häufig wechselndes Personal geeignet

Neben BAR- und Kartenzahlungen kann auch auf Rechnung verkauft werden und Kartenzahlungen können selbst dann „auf Karte“ gebucht werden wenn Ihr EC-Terminal nicht direkt mit der Kasse verbunden ist.

Bar, Karte oder auf Rechnung?

An der Kasse stehen Ihnen die Zahlarten BAR und EC sowie verschiedene andere Kartenarten wie EC, Visa, Maestro etc. zur Verfügung. Kartenzahlungen sind immer möglich.

Dazu wird das EC-Gerät entweder direkt mit der Kasse verbunden (Zahlbeträge werden dann automatisch an das EC-Terminal übergeben) oder das EC-Cash Gerät steht autark, dann wird der Zahlbetrag einfach manuell eingegeben.

Neben Kassenbons können Sie auch große Bar-Rechnungen drucken oder Ihren Kunden eine Überweisungsrechnung ausstellen.

TIPP  Wenn im Netzwerk eine Version Auftrag, Pro oder Ultimate enthalten ist, können auch Rechnungen, Lieferscheine und Angebote etc. direkt über die Kassieroberfläche erstellt werden

Tagesabschluss und EC-Kassenschnitt

Am Tagesende wird die Kasse per Knopfdruck abgerechnet und der Kassenabschluss-Beleg (Z-Bon) ausgedruckt. Bei Bedarf kann das integrierte Zählbrett genutzt werden um die jeweiligen Euro-Werte einzugeben.

Ist ein EC-Terminal angeschlossen, wird der EC-Kassenschnitt zur Gutschrift der Kartenzahlungen auf Ihr Konto automatisch mit durchgeführt, ohne dass Sie den Kassenschnitt am EC-Terminal nochmals manuell auslösen müssten.

Rabatt & Preisaktionen

Neben Rabatten die je nach Bedarf an der Kasse vergeben werden können, ist es auch möglich ganze Warengruppen zu rabattieren.

So können Sie bestimmen welche Geldwert-Rabatte es geben soll oder welche Artikel in Preisaktionen wie Sommer- oder Winter-Schlussverkauf berücksichtigt werden sollen.

Etikettendruck

Mit der Kassensoftware können Sie neben ganz normalen Klebe Etiketten auch Regal Etiketten oder Etiketten Hänger bis hin zu Flaschen Etiketten u.v.m. drucken – durch die frei anpassbaren Etikettvorlagen sind Ihren Ideen kaum Grenzen gesetzt.

Welchen Inhalt Ihre Etiketten haben können Sie ebenso frei definieren wie die Größe der Etiketten und wenn Sie verschiedene Etiketten drucken möchten, können Sie zu jeder Größe eine eigene Vorlage speichern.

Auf kleine Schmucketiketten passt z.B. nur den Barcode und der Preis – größere Etiketten können zusätzlich Produktbezeichnungen, Hinweise, Verfallsdatum oder Inhaltsstoffe bis hin zu Bildern und Logos enthalten.

Der in der Kassensoftware entaltene Barcode Generator wandelt die Artikelnummern Ihrer Produkte automatisch in einen Barcode um – dabei spielt es keine Rolle ob es sich bei den Artikelnummern um EANs oder um eigene Nummern handelt.


Berichte / Kassenreports

Das integrierte Berichtswesen gibt mit seinen vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten nicht nur Auskunft über die erwirtschafteten Umsätze und Gewinne, sondern druckt bei angeschlossenen Kassensystemen z.B. auch das automatisch mitgeführte Kassenbuch für Ihren Steuerberater und ermöglicht tagesaktuelle Lager- und Inventurberichte.

Je nach Auswertungsart können die Berichte dabei per Mausklick z.B. auf einen bestimmten Zeitraum, eine bestimmte Warengruppe, einen Kunden oder einen ganz bestimmten Artikel eingegrenzt werden.

Sie können Ihre Berichte als Excel-Tabelle speichern und so Ihrem Steuerberater, der Buchhaltung oder dem Marketing zur Verfügung stellen.

TIPP Das Berichtswesen ist nicht „festzementiert“ und lässt sich bei Bedarf um eigene Auswertungen erweitern

Integrierte Warenwirtschaft / leichte Artikelanlage

Nicht jeder Artikel muss von Hand eingegeben werden, vor allem bei größeren Artikeldatensätzen bietet sich die Importfunktion der Warenwirtschaft an.

Lassen Sie sich von Ihren Lieferanten Excellisten der bestellten Ware schicken und lesen Sie diese Listen einfach in Ihre Warenwirtschaft ein.

Auch der Import aus anderen Warenwirtschaftssystemen ist möglich, die meisten WAWIs unterstützen das auch hier gebräuchliche Excel-CSV Format

Neben Artikellisten können natürlich auch alle anderen Stammdaten wie Kunden und Lieferanten aus Excel importiert werden.

Die in Bio- und Naturkostbereich bekannten BNN-Daten werden ebenso unterstützt wie die in Kiosk & Pressehandel übliche VMP-Schnittstelle.

Komfortables Bestellwesen

Statt vor Bestellungen mühsam das Lager zu kontrollieren können Sie sich in Kassensoftware automatisch anzeigen lassen was bestellt werden muss.

Natürlich ist dieser Bestellvorschlag manuell änderbar und kann dann direkt als Bestellung per eMail an Ihren Lieferanten gesendet werden.

Wenn die Ware geliefert wird müssen Sie nicht alles einscannen (die Wawi „Weiß“ ja was bestellt wurde) sondern können den Wareneingang ganz einfach aus der vorherigen Bestellung generieren.

Datenexport & -Import

Nutzen Sie die einfache Importfunktion mit Hilfe eines Assistenten um z.B. Artikeldaten Ihrer Lieferanten, Kunden- und Lieferantendaten in Ihr System zu importieren.

Dies ist insbesondere beim Import von vielen Datensätzen hilfreich.

So können Sie Ihre Artikeldaten als Excel speichern, verschiedenste Kalkulationen vornehmen und anschließend wieder importieren.

Netzwerk Kassensystem mit mehreren Arbeitsplätzen

Die Kassensoftware kann sowohl in Kombination mit weiteren Arbeitsplätzen als auch allein eingesetzt werden.

Sollte sich Ihr Geschäftsfeld erweitertern, können Sie schnell und einfach einen weiteren Arbeitsplatz ausrüsten.

TIPP  Bei der Arbeit an mehreren Arbeitsplätzen kann immer alles gleichzeitig geschehen, so dass die Kassen z.B. ungestört kassieren können, während im Büro gerade neue Artikel eingepflegt werden.

Faktura mit Rechnung, Lieferschein, Angebot…

Erstellen Sie Angebote, Rechnungen oder Lieferscheine entweder direkt in der Kassieroberfläche oder über die integrierte Auftragsverwaltung.

Dabei können wichtige Informationen wie Zahlarten und -fristen, Lieferadressen, Ansprechpartner, Telefonnummern und eMail-Adressen direkt zum Kunden hinterlegt werden.

Wichtige Informationen wie Zahlarten und -fristen, Lieferadressen, Ansprechpartner, Telefonnummern und eMail-Adressen sind dauerhaft zum Kunden hinterlegbar.

Die erstellten Belege können gedruckt oder direkt per eMail zum Kunden gesendet werden.

Für den leidigen Fall säumiger Zahler steht Ihnen das integrierte 3-stufige Mahnwesen zur Verfügung mit dem Sie Mahnungen nicht nur drucken, sondern auch gleich per eMail versenden können.

Netzwerk mit mehreren Arbeitsplätzen

Die Software kann sowohl in Kombination mit weiteren Arbeitsplätzen als auch allein eingesetzt werden.

Sollte sich Ihr Geschäftsfeld erweitertern, können Sie schnell und einfach einen weiteren Arbeitsplatz ausrüsten.

TIPP  Bei der Arbeit an mehreren Arbeitsplätzen kann immer alles gleichzeitig geschehen, so dass die Kassen z.B. ungestört kassieren können, während im Büro gerade neue Artikel eingepflegt werden.

Einsatzbeispiele im Netzwerk


Beispiel 1) An den Kassen soll Laufkundschaft kassiert werden, im Büro sollen Artikel gepflegt und Rechnungen geschrieben werden


 An den Kassen: Version LITE 
Im Büro: Version Auftrag oder Auftrag PLUS
Die Kassen können ungestört kassieren während im Büro z.B. neue Artikel angelegt oder Preise geändert werden.

Im Büro sind mit Version „Auftrag“ oder „Auftrag PLUS“ alle typischen Büroaufgaben wie Verwaltung der Warenwirtschaft und der kompletten Stammdaten sowie Arbeiten mit dem Rechnungswesen abgedeckt.

Mit Version „Auftrag PLUS“ können zusätzlich Inventuren durchgeführt werden. TIPP Dabei muss der Laden nicht geschlossen werden. 

Bild Kassensysteme und Büroarbeitsplatz Kassenmodul und AuftragPLUS

Beispiel 2) An den Kassen soll auf Kunden kassiert werden, im Büro sollen Artikel gepflegt und Rechnungen geschrieben werden


 An den Kassen: Version Standard 
Im Büro: Version Auftrag oder Auftrag PLUS An einer Kasse mit installierter Version Standard ist die gesamte Stammdatenverwaltung enthalten, daher können neben dem Kassieren auch Artikel angelegt oder Kunden gepflegt werden.

Überweisungsrechnungen können direkt an der Kasse erstellt werden, sie sind dann in der Faktura am Büro-Arbeitsplatz einseh- und weiter verarbeitbar. Im unteren Beispiel ist an Kasse 1 und 2 mit Version „Standard“ neben dem Kassieren auch Kunden verwaltet werden – dagegen kann an Kasse 3 mit einer installierten Version „LITE“ nur Laufkundschaft kassiert werden.
 Im Büro sind mit Version „Auftrag“ oder „Auftrag PLUS“ alle typischen Büroaufgaben wie Verwaltung der Warenwirtschaft und der kompletten Stammdaten sowie Arbeiten mit dem Rechnungswesen abgedeckt.

Mit Version „Auftrag PLUS“ können zusätzlich Inventuren durchgeführt werden. TIPP Dabei muss der Laden nicht geschlossen werden. 

Bild Kassensysteme und Büroarbeitsplatz mit Standard, Kassenmodul und AuftragPLUS

Schreibe einen Kommentar